OSTRALE Biennale 2019 | The Honey Project

OSTRALE Bienale 2019 | Zeigt Kunst Nezaket Ekici und Shahar Marcus

Hiermit laden wir Sie herzlich zur künstlerischen Performance The Honey Project von Nezaket Ekici und Shahar Marcus ein. Die Performance wird am 4. Juli 2019 um 17 Uhr auf dem Taschenberg / Ecke Schlossstraße stattfinden.

Die Performance-Installation The Honey Project beschäftigt sich mit Sprache, Kultur und Religion. Die beiden Künstler Nezaket Ekici (Türkei/Deutschland) und Shahar Marcus (Israel) integrieren verschiedenste Kulturen und Sprachen der Welt. Es ist nicht beabsichtigt, einen "bunten Klang" vieler Kulturen zu erzeugen. Die Arbeit sollte einen Schritt weiter gehen: Es geht darum, die Kulturen und Sprachen der Welt zu verinnerlichen, um über den Frieden nachzudenken, welcher Menschen erreicht, wenn sie sich verstehen.

Ekici und Marcus fanden in Berlin 13 Migranten aus Kulturen, die die Sprachregionen auf der Erde repräsentieren. Die Darsteller*innen sind: türkisch, deutsch, hebräisch-chinesisch, spanisch, englisch, arabisch, portugiesisch, russisch, japanisch, italienisch, französisch und koreanisch.

"Honigschriften", die physisch sind, sind inspiriert vom Alten Testament und der jüdischen Religion. So sollen die Buchstaben, die für die Bibel stehen, direkt in den Körper gelangen. Auf der Zunge erscheint die Bibel süß wie Honig. Die Performance antizipiert eine Utopiewelt, in der es keine Unterschiede zwischen den Kulturen und Sprachen und Religionen mehr gibt.

Das Projekt ist gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam die Performance erleben zu können!

Zurück